Home

Die Herkunft, Ursprung der Rasse Azawakh

Azawakh, auch Tuareg-Windhund genannt, ist eine Hunderasse, die von den Nomaden der Sahelzone als Jagd-, Wach- und Schutzhund gehalten wird.

Das Verbreitungsgebiet der Rasse erstreckt sich über die Staaten Mali, Niger undBurkina Faso.

Bei den südlichen Tuaregstämmen wird er als Idi (pl. Iadan), bezeichnet - dies bedeutet einfach "Hund" und erklärt sich dadurch, dass in der zentralen Sahelzone keine andere Hundeform existiert. Es handelt sich also um eine typische Landrasse. In den nördlicheren, bereits in der Sahara gelegenen Regionen des Verbreitungsgebietes wird auch die Bezeichnung Osca (pl. Oscaten) verwendet, die im Tamascheq für besonders selektierte und edle Windhunde steht.

Die Bezeichnung Azawakh, die von der internationalen Zuchtorganisation FCI gebraucht wird, leitet sich vom Azawakhtal ab, das im Grenzgebiet der Staaten Mali und Niger und damit im Zentrum der Ursprungsregion liegt

Grafik vom Ursprungsgebiet der Azawakh-Population
Grafik des Ursprunggebietes der Azawakhpopulation

Die Sahelzone
das Ursprungsgebiet der Azawakhpopulation.

Bilder aus Niger und Mali.

Beobachtungen der verschiedenen Fellfarben und -zeichnungen der Azawakhpopulation in ihrem Ursprungsdand.

Azawakh, Windhund der Sahelzone

Die Sahelzone
das Ursprungsgebiet der Azawakhpopulation.

Bilder aus Niger und Mali.

Landschaften im Azawakh-Land. Das Verbreitungsgebiet der Rasse Azawakh erstreckt sich über die Staaten Mali, Niger und Burkina Faso.

Leute im Azawakh-Land. Bewohner der Staaten Mali, Niger und Burkina Faso.